DORIS und RENÉ

Während der kommenden Wintersaison vom 22. Februar bis voraussichtlich 18. April 2017 haben wir zwei das Vergnügen, alle SkitourengängerInnen und Snowboarder, recht herzlich Willkommen zu heissen. Wir wünschen Ihnen einen unvergesslichen, interessanten und angenehmen Aufenthalt in der Etzlihütte. Informieren Sie sich über die vielfältigen und jungfräulichen Touren rund um die Etzlihütte auf unserer Homepage unter der Rubrik Winter. Ein wahrer Gemheimtipp!

_____________________________________________________________________________________________

 

Das Etzliteam ist nun komplett.

Debora und Angela sind in der Etzlihütte eingetroffen.

DEBORA   Juli/Aug./ Sept.

Debora zählten wir bereits letzten Sommer zu unserem Team. Wir freuen uns, Sie auch diesen Sommer in der Etzlihütte zu begrüssen. Ihre Backkünste und die daraus folgenden Gebäcke, waren einfach „hammermässig, und wurden von den Gästen sowie vom Personal überaus geschätzt genau so wie Ihre freundliche und kompetente Art. Debora wird uns bei Abwesenheit vertreten.

ANGELA    Juli/August

Da ich ein Mensch bin der die Berge und die Natur liebt und ausserdem einen Tapetenwechsel gesucht hat, habe ich mich nach meiner längeren Bürotätigkeit entschieden, einen Abstecher in die Berge zu machen. Bereits als Kind wanderte ich sehr gerne zur Etzlihütte. Diese Sympathie / Anziehung zur Etzlihütte ist bis heute geblieben. Daher war es mein Wunsch, einen Sommer dort zu verbringen / arbeiten.

Ich freue mich, das Etzlihütten-Team tatkräftig zu unterstützen, den Hüttenalltag kennenzulernen, viele wanderbegeisterte Leute zu bewirten sowie den Sommer (Juli / August ) in der Höhe in meinem geliebten Heimatgebiet zu geniessen.

FLAVIA    September

Mein Beruf ist TPA ( Tiermedizinische Praxisassistentin)  seit beinahe 7 Jahre gehe ich dieser Arbeit nach. Da ich diesen Sommer eine Auszeit nehme und auf Reisen gehe, werde ich nach meiner Rückkehr meine Eltern auf der Etzlihütte unterstützen. Ich war schon öfters in der Hütte zu besuch und das Hüttenleben faszinierte mich. Nun werde ich es am eigenen Leibe erfahren wie es sich anfühlt dort zu wohnen. Ich freue mich jetzt schon darauf, auf 2052 müM zu arbeiten und möglichst viele Gäste zu bewirten.

_______________________________________________________________

WERNER  30. Mai bis 12. Juni

Es war schon lange ein Traum von mir, in einer SAC-Hütte meine Fähigkeiten als Bäcker-Konditor einzusetzen. Ich entschloss mich deshalb, die Ausbildung zum SAC Hüttenwart zu absolvieren. Für diesen Kurs sind 4 Wochen Praktikum auf einer SAC Hütte erforderlich. 2 Wochen davon leistete ich über die Osterzeit 2015 auf der Albert-Heim Hütte. Bei meinem Einsatz lernte ich sowohl schöne und erfüllende Hüttenzeiten als auch die strengen Arbeiten kennen. Auf der Etzlihütte erhoffe ich mir Einblicke in eine „Frühlinghütte“ zu bekommen. Welche Vorbereitungen für die Sommersaison stehen an? Wie ist die Hütte ausgestattet und organisiert? Ich freue mich auf bereichernde Begegnungen mit den Gästen und lehrreichen Erfahrungen. Ganz herzlich bedanke ich mich beim Etzlihütten-Team für die Möglichkeit, hier mein Praktikum zu absolvieren.

ALBI  25. Juni bis 3. Juli

Albi ist auch ein bekanntes Gesicht in der Etzlihütte. Letzten Sommer startete er ein Praktikum. Am dritten Tag stand Wegbeschriften auf dem Tagesprogramm. Voller Tatendrang machten sich Albi und Doris auf den Weg mit roter Farbe. Kurz vor dem Hinter – Etzliboden passierte das Unglück. Albi machte einen Misstritt und verletzte sich so schwer, dass er mit dem Heli ins Spital geflogen werden musste. Nun freuen wir uns, ihn diesen Sommer wieder als Praktikant bei uns zu haben, schliesslich fehlt noch die weisse Markierung. 

FRANZ  15. bis 28. August

Seit über 10 Jahren trage ich den Gedanken mit mir rum, irgendwann selber eine Hütte zu bewarten. Mit dem Hüttenwartskurs, den ich dieses Jahr absolviere, ist nun ein erster Schritt getan. Die Etzlihütte ist wunderbar gelegen und einfach ein traumhafter Arbeitsort. Dabei freue ich mich, Doris und René während meinem 2-wöchigen Praktikum tatkräftig zu unterstützen.

DODO  1. bis 16. Oktober.

Die Berge sind „meins“ und auf einer Hütte zu arbeiten, war schon immer mein grosser Wunsch. Ich packe sehr gerne an und mag es, wenn Leben um mich ist. Besonders die Arbeit mit den Gästen macht mir sehr viel Spass und es freut mich immer, wenn ich Dinge „schön“ machen kann. Auf der anderen Seite ist die Stille und die Natur um die Hütte rum einzigartig. Sehr wichtig war für mich die Erfahrung, dass ich auch die Tage auf dem Berg geniessen kann, wenn sich das Wetter nicht von seiner sonnigen Seite zeigt, ohne einen „Bergkoller“ zu kriegen. Nächstes Jahr werde ich die Ausbildung zum Hüttenwart machen. Das dafür benötigte Praktikum mache ich zum Saisonende auf der Etzlihütte. Die hat mir einfach am besten gefallen und ich freu mich auf euch!