Oberalpstock 3327m Staldenfirn im Winter

Oberalpstock 3327m Staldenfirn im Winter 2016-10-20T08:36:57+00:00

Oberalpstock 3327m Staldenfirn

Der absolute Klassiker in der Region. Aufstiegsmöglichkeiten, Höhenmeter, Exposition und eine zünftige Portion Abenteuer machen den unwiederstehlichen Reiz dieser Abfahrt aus. Auch ich möchte euch die Lust darauf nicht verderben aber ihr sollt doch wissen, worauf ihr euch einlässt. Auch wenn die Erschliessung durch die Bergbahnen Disentis den Zustieg massiv erleichtern kann, gilt nach dem Abbügeln an der Bergstation wieder der eiskalte Ernst der Bergwelt. Wer nach dem Aufstieg von der Etzlihütte bereits 1600 Höhenmeter in den Knochen hat, ist sich dessen wohl eher bewusst.

Dauer:
ca. 2 Stunden für die Abfahrt bis zur Golzern Talstation

Höhendifferenz: 2500m Abfahrt

Hangrichtungen: N

Hangneigungen: Unterhalb Ligegg teils sehr steil!

Abfahrt:
Die ersten Meter der Abfahrt vom Gipfel folgen der Aufstiegsspur bis es möglich wird unter dem markanten Felssporn nach links (Norden), Höhe haltend zu traversieren über das Gletscherplateau des oberen Brunnifinrs. Das führt automatisch zum Einstieg auf den Staldenfirn hinunter.
Jetzt geht es über den breiten, perfekt geneigten Gletscher talwärts.

Übersicht:
Kartenmaterial: 1:25’000 Amsteg 1212 / 1:50’000 Disentis 256 S

Führer:
Skitouren Zentralschweizer Voralpen und Alpen (Route 860d / S.471)

Material:
Standard Skitourenausrüstung, Harscheisen, evtl. Steigeisen & Pickel.

Gefahren:
Vorwiegend im unteren Bereich, ab der Ligegg, navigatorisch sehr anspruchsvoll in sehr rauhem und steilem Gelände.

als PDF herunterladen