Etzlibergstock 2613m im Sommer

Etzlibergstock 2613m im Sommer 2016-10-20T08:36:57+00:00

Etzlibergstock 2613m

Etzlital, Etzlibach, Etzlihütte und natürlich gehört auch ein Berg in diese Namensvetterschaft – der Etzlibergstock. Als markante Erhebung im Westgrat des Witenalpstocks bietet dieser selten bestiegene Gipfel ein lohnendes Ziel mit viel Tiefblick für den ambitionierten Bergwanderer.

Höhendifferenz: 160 Meter Abstieg bis Gulmen und 700 Meter Aufstieg zum Gipfel

Von der Etzlihütte
Beschrieb:
Anspruchsvolle Wanderung

Route:
Auf dem Hüttenweg steigt man über die Müllersmatt zuerst bis Gulmen ab. Sobald man die Fläche erreicht folgt man dem Etzlibach bis zum Brüggli. Nachdem man dieses überquert hat steigt ein guter Pfad ohne Wegmarkierungen über Gulmenfeld und P.1966 zur Witenalp an. Kurz vor den Alpruinen verliert sich der Weg im Gelände. Ein Abstecher zum markanten Steinmandli direkt über den alten Alpgebäuden ist sehr lohnend. Jetzt steigt man in weglosem Gelände weiter in nordöstlicher Richtung an. Für den obersten Abschnitt empfehle ich möglichst links im grasdurchsetzten Gelände zu bleiben um bald auf den Grat zu gelangen. Jetzt erreicht man den Etzlibergstock indem man ihn nordwestlich umgeht und dann direkt von Westen auf den Gipfel klettert.

Dauer 2 Std. von der Etzlihütte
Schwierigkeit: T 4, im obersten Abschnitt steiles wegloses Gelände mit leichten Kletterpartien
Material: Gute Bergschuhe
Karten/Führer: 1:25’000 Amsteg